frau im auto im wald

Städte können romantisch, doch auch ganz schön überlaufen sein. Wer da auf Parkplatzsex zurückgreifen möchte, der sucht sich lieber ein stilles Örtchen außerhalb, für sich und seinen Partner, statt einem völlig überfüllten Parkplatz direkt im Zentrum. Es gibt ausgewählte Parkplätze, auf denen man sich nur zum Sex treffen kann, die schon verborgen liegen und einen richtigen Reiz für die Sexkontakte sind. Jede größere Stadt ist von einer Autobahn umgeben, auch hier auf den Rastplätzen gibt es zahlreiche Möglichkeiten für ein Treffen im Auto. Dafür kann man sich die Rücksitz zurechtmachen und die schönsten Stellungen ausprobieren. Es müssen sich auch nicht nur Heteropärchen als Parkplatzsex Kontakte treffen, sonder auch Schwule und Lesben können hier mitmischen.

Wo gibt es denn die besten Parkplätze, die für verträumte Stunden sorgen und zum Sex einladen? Natürlich findet man sie im Internet auf zahlreichen Seiten. Man muss nur die Stadt oder den Ort, wo man wohnt eingeben und schon finden sich zahlreiche Möglichkeiten, in und um die nächstgrößere Stadt, in der Natur, in Wäldern, an Seen und natürlich auch an Rastplätzen. Die Autos können im hinteren Teil der Parkplätze abgestellt werden. Von hier aus führt ein kleiner Weg in einen winzigen Wald oder auf ein Feld und dort ist man vor allem, wenn es dunkel ist, geschützt. Man wird von außen nicht gesehen und kann sich seiner Lust einfach so hingeben.

Früher war es der Mittelpunkt der Gayszene, doch heute kann sich hier jeder sehen lassen. Sein Auto abstellen und loslegen, wie wäre es denn auf dem Weg zur Schwiegermutter, die sowieso verklemmt ist? Egal ob man Zuschauer möchte oder doch lieber einen ruhigen Ort der Zweisamkeit sucht, Outdoorsex wird hier groß geschrieben. Es ist auch der Reiz des Verbotenen, denn in Deutschland darf man öffentlich keinen Sex haben, das wird nachverfolgt es drohen Strafen. Deshalb ist es wichtig, dass man sich in den Gebieten aufhält, in denen noch mehr Sexlustige stehen und sich den schönsten Phantasien hingeben.

Wer Parkplatzsex das erste Mal erlebt, der sollte sich erstmal umschauen und die Zuschauer abchecken, wem das zu peinlich ist, der kann sich eine Uhrzeit wählen, wo nicht jeder zuschaut und nur wenige Menschen an der Location sind. Doch es gibt auch Menschen, denen das einen Kick gibt, wenn andere Leute ihnen beim Sex zuschauen. Wer nicht genau weiß, ob man den richtigen Parkplatz für sein Liebesspiel gefunden hat, der solle sich mal umschauen, denn meistens sind dort schon vereinzelte Frauen, die sich jenseits ihres PKWs bewegen. Man nennt sie Voyeure, die Menschen, die anderen beim Sex zuschauen und genau diese findet man hier. Doch meist bekommen sie dann selbst Lust, sprechen irgend eine beliebige Person vor Ort an oder bringen den Partner gleich mit. Es ist mittlerweile in Deutschland zum Sport geworden, sich auf einsamen Parkplätzen für die schönste Sache der Welt zu treffen. Denn diese kann man nur mit Gleichgesinnten erleben und begehren. Verschiedene Stellungen im Auto sind heiß begehrt, vor allem, wenn man nicht gerade mit einem Kleinstwagen vorfährt und Platz im Inneren hat.